.... weitere aktuelle Meldungen:

Spatenstich für Radweg nach Hofstädten

Mit dem 1. Spatenstich wurde der Neubau des Radweges von Geiselbach nach Hofstädten offiziell begonnen. Bei dem Radweg handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojekt der Gemeinde Geiselbach und des Marktes Schöllkrippen... mehr>>>


Ablesung der Hauswasserzähler

Der Zweckverband Fernwasserversorgung Spessartgruppe (FWS) gibt bekannt, dass ab 09. Dezember 2017 bis 08. Januar 2018 durch die örtlichen Ableser die Hauswasserzähler für die Jahresverbrauchsabrechnung 2017 abgelesen werden...mehr>>>


Heimatjahrbuch 2018

Das Heimatjahrbuch 2018 ist ab sofort in der Gemeindeverwaltung
zum Preis von 6,00 Euro je Stück erhältlich.


Abbrennen von Feuerwerkskörpern außerhalb der Silvesternacht

Aus gegebenem Anlass weist die Gemeindeverwaltung darauf hin, dass das Abbrennen von Feuerwerkskörpern, mit Ausnahme der Silvesternacht, genehmigungspflichtig ist... mehr>>>


Aktuelles aus den Kindergärten
Informationen, Nachrichten, Veranstaltungen und vieles mehr aus den Kindergärten Geiselbach und Omersbach finden Sie hier>>>

Information des Einwohnermeldeamtes
Am 1. November 2015 trat das neue Bundesmeldegesetz (BMG) in Kraft. Hier erfahren Sie einige wichtige Änderungen, z. B. über die Mitwirkung des Wohnungsgebers bei der An-, Um- und Abmeldung (Wohnungsgeberbestätigung) mehr>>>


Solarstrom für das Geiselbacher Rathaus

Auf dem Geiselbacher Rathaus wurde dieser Tage eine neue Photovoltaikanlagemit einer Leistung von 9 kwp aufgebaut.

„Mit dieser Anlage werden wir künftig rd. Dreiviertel des Stroms, der im Geiselbacher Rathaus verbraucht wird, von der Sonne beziehen“, so die Geiselbacher Bürgermeisterin Marianne Krohnen... mehr>>>


Weihnachtsmarkt 2017

Vereine, Aussteller, Kunsthandwerker und Hobbykünstler für den 13. Weihnachtsmarkt in Geiselbach können sich anmelden

Der traditionelle Geiselbacher Weihnachtsmarkt „Rund um den Pfarrgarten“ ist wieder in der Planung. Vereine, Aussteller, Kunsthandwerker und Hobbykünstler haben auch in diesem Jahr wieder die Gelegenheit, ihre vielfältigen Waren sowie Speisen und Getränke anzubieten. Mehr.....


Bildstock in Hauptstraße ist zurück

Nach dem Abschluss der Straßenbauarbeiten in der Geiselbacher Hauptstraße ist auch der Bildstock an der Zufahrt zum Geiselbacher Friedhof wieder an seinen angestammten Platz zurückgekehrt... mehr>>>


E-Bike-Ladestation in Betrieb genommen

Vor dem Rathaus in Geiselbach können E-Biker ab sofort
die neu errichtete Ladestation nutzen. 

Wald erFahren – E-Biken im Spessart
„Wald erFahren“ ist ein Projekt, das vier Kommunale Allianzen gemeinsam erarbeitet und umgesetzt haben. Das Projekt deckt also einen Großteil des Spessarts ab: In 25 Kommunen der Allianzen Kahlgrund-Spessart, SpessartKraft, Südspessart und WEstSPEssart wurden Ladestationen für E-Bikes aufgestellt... mehr >>>

Abstellen von Anhängern im öffentlichen Verkehrsbereich
Bei der Gemeindeverwaltung Geiselbach gehen immer wieder Beschwerden darüber ein, dass Anhänger ohne Zugfahrzeug für längere Zeit im öffentlichen Verkehrsraum abgestellt werden. Aus diesem Grund wird auf die Vorschrift des Parkens von Anhängern hingewiesen...mehr

Parken auf Gehwegen
Die Gemeindeverwaltung möchte auf diesem Weg die Verkehrsteilnehmer darauf hinweisen, dass Parken auf Gehwegen grundsätzlich verboten ist!!!
Auch mit zwei Rädern darf nicht auf dem Gehweg geparkt werden... mehr>>>

Information an alle Hundehalter
Durch Rücksichtnahme und mehr Verantwortungsbewusstsein der Hundebesitzer könnte das Zusammenleben von Mensch und Hund in unserer Gemeinde problemloser sein.... mehr>>>

Feuerwehrehrung im Landkreis

In den letzten Tagen fanden die Ehrungen lang gedienter Feuerwehrleute statt. Von der Geiselbacher Feuerwehr wurde für 40 Jahre im aktivem Dienst Peter Buchmann und von der Omersbacher Feuerwehr Erich Stemmer geehrt... mehr>>


Verkehrsgefährdung durch Bäume
Es kommt immer wieder vor, dass Bäume von benachbarten Grundstücken, die auf die Straße stürzen bzw. Äste, die in das Lichtraumprofil ragen, zu einer ernsten Gefahr für die Verkehrsteilnehmer werden. Bäume, die entlang von Straßen stehen, sind von dem jeweiligen Eigentümer stets auf ihren Zustand hin zu prüfen und, soweit es sich um morsche oder schadhafte Bäume handelt, umgehend zu fällen oder die Äste zu entfernen... mehr>>>

Information über Flüchtlinge in Geiselbach
17.09.2015 Main-Echo: 36 Flüchtlinge angekommen: Asylbewerber jetzt auch in Geiselbach. Ein Jahr ist vergangen, was ist geschehen? ...mehr>>>

Erhöhung der Deponiegebühren für die Tongrube Zeller
Die Einlagerung von Erdaushub aus dem Bereich der Gemeinde Geiselbach erfolgt seit vielen Jahren im Bereich der Tongrube Zeller. Die seitherige Deponiegebühr von 2,50 Euro je Kubikmeter ist nicht mehr ausreichend, um die anfallenden Kosten zu decken. Ab 01.06.2016 wird die Einlagerungsgebühr in der Tongrube Zeller daher auf 4,-- Euro je Kubikmeter erhöht...mehr>>>

Bekanntmachungen zu Änderungen von Bebauungsplänen
Hier finden Sie die öffentlichen Bekanntmachungen zu den Änderungen der Bebauungspläne "Weissteich-Frohmolle-Bodemich-An der Warnbach-Am Steinbruch 1", "Im Rainchen" und "Jägersacker bis zum Wolfsboden" .... mehr>>>

Neues Bundesmeldegesetz ab 1. November 2015
Am 1. November 2015 tritt das neue Bundesmeldegesetz in Kraft. Damit treten zugleich neue Regelungen in Kraft, die von Bürgerinnen und Bürgern z.B. bei einem Wohnungswechsel künftig zu beachten sind... mehr>>>

Billiger mit dem Bus durch Geiselbach
Der Geiselbacher Gemeinderat hat beschlossen, dass für Fahrten innerhalb der Gemeinde Geiselbach ein verbilligtes Nahverkehrsticket angeboten werden soll. Für Fahrten zwischen Omersbach und Geiselbach zahlen Erwachsene anstatt des Regeltarifs von 1,75 Euro  nur noch 1 Euro, für Kinder wird der Tarif von 1,05 Euro  auf 50 Cent verbilligt. Die Differenz zum Regelfahrpreis trägt die Gemeinde Geiselbach. Der neue Tarif tritt ab dem 1. Mai 2015 in Kraft.

Breitband- und Mobilfunkversorgung Geiselbach
Wegen verschiedener Nachfragen gibt die Gemeinde Geiselbach folgende Informationen zur Mobilfunk- und Breitbandversorgung... mehr>>>


Aus dem Fundbüro

In unserem Fundbüro werden das ganze Jahr über Schlüssel, Schirme, Mützen, Fahrräder und vieles mehr abgegeben.

Sollten Sie etwas verloren oder gefunden haben, wenden Sie sich an unser Einwohnermeldeamt, Zimmer Nr. 2 im Erdgeschoss, oder rufen Sie an:

Telefon 06024/63593-0.