13. Weihnachtsmarkt in Geiselbach

Nur positive Rückmeldungen gab es für die neue Anordnung des Weihnachtsmarktes. Ein schönes Bild bot sich den Marktbesuchern mit der hell erleuchteten Bühne und den stimmungsvoll geschmückten Marktständen in der Kirchstraße. In weihnachtlicher Atmosphäre konnte man gemütlich bummeln und sich an den zahlreich angebotenen leckeren Speisen und Getränken laben.

Danke an den Musikverein Geiselbach, der mit festlichen Klängen die offizielle Eröffnung des Marktes umrahmte und später wieder vom Balkon des Rathauses spielte.

Nach der Ansprache von Bürgermeisterin Marianne Krohnen zeigten Schülerinnen der Ballettschule „Anna Stewart“  Tänze aus ihrer Vorstellung „Die Schneekönigin“. Danke an die Ballettschule, Frau Anna Lynton Kreiner, die mit den Mädchen die Tänze einstudierte. Die komplette Vorstellung wird am 19. und 20. Januar 2018 in der „Neuen Zeit“ Schöllkrippen aufgeführt. Karten gibt es noch bei Frau Lynton Kreiner oder im Cafe Denk Schöllkrippen.

Eifrig sangen und tanzten die Kleinsten aus dem Kindergarten Kunterbunt Omersbach die eingeübten weihnachtlichen Lieder und brachten die Zuschauer augenblicklich in die richtige Stimmung. Es erklangen Zugabe-Rufe, denen die Kinder gerne nachkamen. Danke an die Kinder des Kindergarten Kunterbunt.

Tosenden Applaus erhielten die Kinder des Kindergartens Kükennest Geiselbach für die Darbietung des Musicals „Der verpennte Weihnachtsmann“. Geschrieben wurde das Musical von der Kindergartenleiterin Dagmar Röß.

Danke an die Leiterinnen und Mitarbeiterinnen der beiden Kindergärten.



Nicht vergessen wollen wir den Nikolaus (Roland Gilmer) mit Knecht Ruprecht (Hubert Bozem) und seinen beiden Engeln (Vivian Kaiser und Rosa Loren Schott), die auch in diesem Jahr wieder die Kinder mit Nikolaustüten bescherten. Zuvor mussten sie aber doch schon ein kleines Nikolaus-Lied singen. Angestimmt wurde es von Bürgermeisterin Marianne Krohnen und alle sangen kräftig mit.

Das Pfarrcafe im Pfarrheim lud zum Verweilen ein bei selbst gebackenen Torten und Kuchen und in den Hobbykünstler-Ausstellungen in Pfarrheim und Rathaus fand man noch schöne Geschenke und Geschenkideen, für die Weihnachtszeit und für das ganze Jahr.

Der Dank der Bürgermeisterin Marianne Krohnen galt allen Mitwirkenden, allen Helferinnen und Helfern, den Marktbeschickern und allen, die zum Gelingen des Weihnachtsmarktes beigetragen haben.

Nach dem Weihnachtsmarkt ist vor dem Weihnachtsmarkt, wir freuen uns schon jetzt auf unseren 14. Weihnachtsmarkt am Samstag, den 15. Dezember 2018.



Anmeldeformular für Marktbeschicker

Anmeldeformular 
für den Weihnachtsmarkt 
der Gemeinde Geiselbach

Beim Verkauf von alkoholischen Getränken ist eine Gestattung nach dem Gaststättengesetz
erforderlich. Diese wird Ihnen ohne weiteren Antrag zugestellt.
                             

Preis je kW angemeldeter Strombedarf 3,- €. Denken Sie daran, dass ein Einkochautomat
oder eine Herdplatte bereits mehrere kW beanspruchen. Vergessen Sie auch nicht Ihr Heizöfchen anzugeben!
Der Stromverbrauch wird während des Weihnachtsmarktes kontrolliert, bei zu hoher Abnahme müssen wir Geräte vom Netz nehmen!

Die Standgebühr beträgt 1,00 € je m² zugeteilter Stellfläche.
Der Stellplatz im Außenbereich hat grundsätzlich eine Tiefe von 5,00 m.

Von der Gemeinde Geiselbach ist für die Veranstaltung nur eine Veranstalterhaftpflichtversicherung abgeschlossen. Weitere Versicherungen sind vom Aussteller selbst abzuschließen.

Ihre Anmeldung wird erst nach Bestätigung durch die Gemeinde Geiselbach verbindlich. Nach Zusendung dieser Bestätigung wird auch die Standgebühr fällig. Die Standvergabe erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldung.

Senden
*Pflichtfeld

Diese Website benutzt Cookies um die Nutzererfahrung zu verbessern. Datenschutzerklärung